Fitnesskekse

Fitnesskekse ohne Zucker

Fitness-Müsli-Kekse

Ganz spontan liegt nun Haferflocken-Nuss-Gebäck ohne Zucker, dafür mit Bananen und Ahornsirup zum Backen im Ofen. Innerhalb kürzester Zeit – in ca. 15 Minuten – lassen sich die Müslikekse zubereiten. Zum Glück lässt sich mit überreifen Bananen sehr gut backen, denn sobald die Bananen braun werden, esse ich sie nicht mehr so gern pur. Deshalb habe ich heute ein ganz einfaches Rezept für Euch: Fitness-Kekse einen sich wunderbar als gesunde schnelle Snacks und zuverlässiger Energielieferant für Zwischendurch.

Müslikekse

Zutaten für ca. 25-30 Stück:
180 g Haferflocken

4 EL Ahornsirup
2 zerdrückte überreife Bananen zum Süßen
40 g Kokosflocken
40 g Mandelstifte oder gehackte Mandeln
20 g Walnüsse
ca. 30 Haselnüsse

Zubereitung:
Haferflocken, Kokosflocken, Mandelstifte und zerbröselte Walnüsse in eine Schüssel geben und diese Zutaten mischen.

Bananen schälen, auf ein Brett legen und mit einer Gabel ordentlich zerdrücken, sodass Bananenmus entsteht. Dieses Bananenmus und den Ahornsirup mit den trockenen Zutaten mischen, sodass eine klebrige Haferflocken-Bananen-Nuss-Masse entsteht.

Nun ein Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Teelöffel nehmen und damit kleine Häufchen abmesssen, die auf das Backblech gestrichen werden. Ca. 30 kleine Fitnesskeks-Häufchen auf dem Blech verteilen und etwas platt drücken, damit sie beim Backen gleichmäßig braun werden.

Wer mag, kann vorm Backen eine Haselnuss oben in die Mitte des jeweiligen Müslikeks drücken. Den Ofen bei 175° Grad kurz vorheizen und die Fitnesskekse ca. 15-20 Minuten backen bis sie leicht braun werden.

Fitnesskekse_ohne-zucker

Haferflocken-Kekse-ohne-Zucker

Fitnesskekse-mit-banane

Welche Rezepte könnt ihr empfehlen, die ganz ohne zusätzlichen Zucker auskommen und trotzdem leicht süß schmecken?

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Müslikekse – gesunder Snack für Müslifans | Gib mir vier

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.